Die Stadt Heinsberg
stellt sich vor.

jubi2000Am 01.01.1972 wurde die damalige Stadt Heinsberg mit den Gemeinden Karken, Kempen, Kirchhoven, Oberbruch, Dremmen, Randerath und Waldenrath zu einer neuen Stadt zusammen- geschlossen. Gleichzeitig wurde sie wieder Sitz des Kreises.

Heinsberg ist die westlichste Kreisstadt der Bundesrepublik und grenzt unmittelbar an das Königreich der Niederlande.

Ein Rückblick auf die Geschichte der Stadt zeigt, das der Name Heinsberg seit dem frühen Mittelalter ein Begriff ist.

Der Kern der damaligen Stadt war der Burgberg mit dem heutigen Selfkantdom. Als die Herrn von Heinsberg hier im 9.Jahrhundert ihren Wohnsitz nahmen, bedeutete das für die bäuerliche Ansiedlung einen beachtlichen Aufschwung. Im Schutze der neuen Dynastie wuchs die Siedlung schnell zu einem bedeutenden Ort und Heinsberg erhielt bereits im Jahre 1255 die Stadtrechte

Heinsberg ist heute Standort leistungsstarker und zukunfts- orientierter Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche.

Ein breites Branchenspektrum aus Industrie, Handwerk und Handel, Dienstleistung und Behörden fühlt sich hier heimisch. Ein intaktes Wohnumfeld, ein vielfältiges Freizeitangebot und die ständige Optimierung der Infrastruktur machen Heinsberg für Bürger und Wirtschaftsunternehmen attraktiv.

Neben dem Stadtkern, als anerkanntes Einzelhandels- und Dienstleistungszentrum zwischen den Großstädten Aachen und Mönchengladbach, bilden die Gewerbe- und Industriegebiete den Schwerpunkt der industriellen und gewerblichen Aktivitäten in der Kreisstadt.

Mehr Infos erhalten Sie auf der Internetseite der Stadt Heinsberg: www.heinsberg.de